Internationale, offene Baden-Württembergische Meisterschaften der Weiblichen Jugend und Schülerinnen

Mit zwei Teilnehmerinnen starte die Fellbacher Ringerabteilung zu den „internationalen Baden-Württembergische Meisterschaften“ welche ebenfalls als DRB-Kaderturnier ausgegeben war. Neben den Weltklasseringerinnen des DRB-Kaders sowie der Nationalteams der Schweiz und Österreich rangen unsere Yagmur und Anni. Teilnehmerin war unter anderem die amtierenden Weltmeisterin Aline Focken vom KSV Germania Krefeld. Yagmur Soylu besiegte in der Gewichtsklasse bis 23 kg bei den Schülerinnen die spätere „Baden-Württembergische Meisterin Alexia Bruger von der RG Waldkirch-Kollnau. Leider konnte sie sich gegen ihre Freundinnen aus Weilimdorf nicht durchsetzen, so dass ein hervorragender 4. Platz bei ihrem ersten großen internationalen Turnier zu Buche steht. Anni glänzte in der Vorrunde mit einem offensiv ausgerichteten Kampfstil mit freistil- und griechisch-römischen Ringerelementen. Gegen Lina-Maria Huisinga (AC Ückerath), Isabella Klouceck (SC Anger) und Jona Klode (AC Mühlheim) gewann Anni frühzeitig mit Schultersieg. Im Finale gegen Saskia Rakete (KSV Witten) ging Anni ebenfalls sehr offensiv ins Rennen, wurde jedoch ausgekontert und musste einem Rückstand hinterherlaufen. Am Ende der ersten Runde hatte Anni Ihre Gegnerin im Griff und beinahe geschultert. Leider kam der Wittenerin das Rundenende zu Hilfe. In der 2-ten Runde des Finales in der Gewichtsklasse bis 65 kg versuchte Anni alles, jedoch konnte Sie keinen Griff gegen die defensiv eingestellte Saskia zu Ende bringen. Mit dem hervorragenden 2. Platz ist Anni die beste Ringerin aus Baden-Württemberg!

 

Im letzten Landesklassenkampf konnte der SVF beim Ligenkonkurrenten TSV Asperg mit 36:0 gewinnen. Das Ergebnis stand bereits beim Wiegen fest, da krankheits- bedingt die Asperger keine komplette Mannschaft stellen konnten. Das erste Mal stand Dominik Heeg, 14 Jahre, in der Ge- wichtsklasse bis 61 kg im Aufgebot. Leider hatte er wie auch Samed Özdemir, George Gabor und Artur Enders keinen Kampf- partner. Siegreiche Ringer auf der Matte waren Vincent und Aron Heumann sowie George Badea. Vor dem Kampf wurde der Meisterschaftswimpel als auch eine Meister- schaftsmedaille von WRV Referenten Eberhard Goetz überreicht. Auf spannende Landesliga- kämpfe in der nächsten Saison freut sich das SVF-Team bereits heute. 

Spannende Kämpfe in der Landesklasse konnten letzten Samstag bei der Begegnung des TSV Ehningen II gegen den SV Fellbach gesehen werden. Nach den ersten 4 Kämpfen stand es 8:8. In den folgenden Begegnungen konnte Moritz Wahl gegen Marco Schmidt mit technischer  Überlegenheit punkten. Artur Enders siegt kampflos. Aron Heumann siegte vorzeitig mit einem Schultersieg. Über Punkte gewann George Badea, welcher sein ganzes Können gegen den in der ersten Mannschaft auf gestellten Samuel Siegel aufbieten musste. Der Mannschaftskampf endete leider mit einer Niederlage für Vincent Heumann. Mit dem 23:10 Erfolg ist der Aufstieg in die Landesliga für den SV Fellbach perfekt.

Hintere Reihe von links nach rechts: Rudi Enders, George-Radu Gabor, George-Gabriel Badea, Gela Chkhaidze, Trainer Gurgen Bagdasaryan, Marian Talpiz, Tobias Opferkuch, Aron Heumann, David Wolfer, Marc Erdmann, Alexander Greiner, Moritz Wahl, Trainer Tariel Shavadze, Ehrenvorsitzender Reinhold Münz
Vorne Kniend: Mannschaftsführer Arne Stoll, Samed Özdemir, Artur Enders, Vincent Heumann
Fehlend: Halil Eser, Mustafa Ercel, Theo Argirovassilikos

 

 

Jugend / Trainerteam

In den letzten Monaten hatte die Ringerabteilung viele neue Zugänge von sportbegeisterten Kindern und Jugendlichen aus Fellbach, sowie der umliegenden Region. Die nachhaltige Jugendarbeit und das Jugendkonzept mit diversen Veranstaltungen auch rund um den Sport tragen Früchte. Durch das Hinzukommen von weiteren Ringerinnen und Ringern wurde die geplante Erweiterung mit Trainern und Hilfstrainern vorgezogen. Derzeit werden die „Cheftrainer“ Gurgen Bagdasaryan und Tariel Shavadze von Sandra Wahl, Anni Illi und Vincent Heumann unterstützt. Ergänzend sind „junge“ Aktivenringer anwesend, welche den „Kleinen“ die ersten Griffe unter Anleitung beibringen. Vincent Heumann wird dieses Jahr den Trainerschein ablegen, so dass künftig drei lizenzierte Ringertrainer zur Verfügung stehen. Das Wachstum der Abteilung, das Engagement von Ringerinnen und Ringern auf und neben der Matte, sowie die sportlichen Leistungen lassen noch einiges der ehemals kleinsten Abteilung im SVF erwarten. Es würde uns sehr freuen, wenn das 5.000. Vereinsmitglied eine Ringerin oder ein Ringer werden würde!

Mädchen- / Frauenringen

Bei dem internationalen sowie dem Kaderpflichtturnier „Ladies Open“ in Ladenburg belegt Anni Illi einen hervorragenden 2-ten Platz. Sie erreichte das Finale mit 3 Schultersiegen. Leider konnte das Finale gegen die Zweitplatzierte bei den Deutsche Meisterschaften Andrea Grasruck nicht gewonnen werden. Yagmur Soylu erkämpfte sich die Bronzemedaille bei den Schülerinnen bis 22 kg.

Jugendturniere

Beim Römercup welcher ebenfalls in Ladenburg ausgetragen wurde, starteten 4 Fellbacher Nachwuchsringer. Salomon Fayzulaev belegte in der C-Jugend den 2-ten Platz. Boris Abdullaev verpasst mit dem 4. Platz leider eine Position auf dem Treppchen. Die Brüder Wahl erwischten in der Vorrunde sehr starke Gegner und schieden leider frühzeitig aus.

Jungendrunde

Nach den Erfolgen in der Turniersaison der Ringer startete unsere Jugend in die Mannschaftssaison. Am ersten Kampftag gab es in Fellbach gleich das Remstal-Derby gegen den SC Korb. In sehr spannenden und heiß umkämpften Runden konnten die Kids aus Fellbach ihr Können unter Beweis stellen. Siegreich für die Fellbacher waren Noah Bubeck, Boris Abdullaev, Daniel Göring und Paul Wahl. Leider reichten die Siege nicht aus, so dass die Fellbacher mit dem knappen Mannschaftsergebnis von 16:17 verloren. In den weiteren Kämpfen gegen die KG Remseck/Kornwestheim konnten unsere Nachwuchsstars mit 28:8 und 20:16 gewinnen. Auf den Rückkampf gegen den SC Korb und das Saisonfinale mit der zweiten Gruppe in unserem Bezirk sind alle gespannt.
 

Aktivenrunde

Die sportlichen Vorbereitungen unserer Ringer waren wie gewohnt hervorragend. Leider gab es aufgrund des Rückzugs von 4 Mannschaften in der Landesklasse eine sehr kurzfristige Umplanung vor Saisonstart. So wurden die zwei Landesklassen zusammengelegt. Die Folge war ein komplett neuer Terminplan mit Heim- und Auswärtskämpfen. Für die kurzfristige Umplanung bedanken wir uns herzlich bei der Stadt Fellbach als auch beim Hauptverein für die Hilfe und Unterstützung freie Hallenkapazitäten zu finden. In den bisherigen Kämpfen konnten die Fellbacher Ringer auf der Matte überzeugen. Das Team mit einem Altersdurchschnitt von 19 Jahren gewannen alle Mannschaftskämpfe. Allen voran zeigen unsere neuen WRV-Kaderringer Moritz Wahl (15 Jahre) und Aron Heumann (17 Jahre) hochklassige Kämpfe. Derzeit steht die Mannschaft mit 10:0 auf Tabellenplatz 1 in der Landesklasse.
Nach dem Aufstieg im letzten Jahr ist ein direkter weiterer Aufstieg greifbar und wenn die sportliche Weiterentwicklung des jungen Teams so weitergeht auch durchaus möglich! Werdet Teil unseres erfolgreichen Teams und kommt bei dem einen oder anderen Heim- oder Auswärtskampf vorbei! Die Termine sind unter unserer Homepage www.fellbach-ringen.de zu finden!